Zahlen, Daten, Fakten 2006

Im Jahr 2006 konnten insgesamt 48 geförderte Maßnahmen mit 356
Teilnehmern beginnen. Davon waren:

  • 21 Maßnahmen mit 179 Teilnehmern mit Maßnahmeende 2006
  • 26 Maßnahmen mit 176 Teilnehmern  mit Maßnahmeende 2007
  • 1 Maßnahme mit 1 Teilnehmer mit Maßnahmeende 2009

Hiervon wurden 10 Maßnahmen mit 48 Teilnehmern als ABM durch das Jobcenter SGB II und dem ESF Fonds im Rahmen eines Kommunalprogrammes des Landes gefördert.

36 Maßnahmen mit 303 Teilnehmern wurden durch das Jobcenter SGB II im Rahmen einer AGH mit Mehraufwandsentschädigung gefördert. 2 Maßnahmen mit 5 Teilnehmern wurden in Form einer AGH – Entgeltvariante ebenfalls aus Mitteln des Jobcenters und des Europäischen Sozialfonds im Rahmen eines Kommunalprogrammes des Landes gefördert. Im Jahr 2006 endeten 36 Maßnahmen mit 226 Teilnehmer deren Beginn der Maßnahme 2005 war. Insgesamt waren 582 Teilnehmer in 84 Maßnahmen während dem Jahr 2006 in der KöBeG beschäftigt. Da wir die Maßnahme in der Martinskirche nicht als Hauptträger durchgeführt haben, sind diese Zahlen hier nicht mitgerechnet.

Maßnahmenbereiche  mit Beginn im Jahr 2006

Maßnahmen Grünen Bereich

  • Renaturierungsarbeiten, Verbesserung touristischer Infrastruktur, Verbesserung der Randbereiche an Kreisstraßen, Umfeldgestaltungen,
  • 11 Maßnahmen mit 125 Teilnehmern

Ortsbildverbessernde Maßnahmen

Gestaltung und Erhaltung von Grün-und Parkanlagen, Instandsetzung von Wegen und Plätzen, Verschönerungsarbeiten

  • 11 Maßnahmen mit 100 Teilnehmern
  • Maßnahmen im sozialen Bereich / Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen

Darunter sind Betreuung von Kindern- und Jugendlichen in Jugendeinrichtungen der Orte, Seniorenbetreuung, Betreuung Behinderter, Betreuung von Migranten und Begleitdienste der zu betreuenden Personen zu verstehen.

  • 5 Maßnahmen mit 41 Teilnehmern

Maßnahmen an denkmalgeschützten Gebäuden und Einrichtungen

Verschönerung und Instandsetzung von Kirchengebäuden, Helfer bei Denkmalschutzmaßnahmen und bei der Einrichtung von offenen Kirchen

  • 5 Maßnahmen mit 21 Teilnehmern

Maßnahmen zur Unterstützung der Sport-, Jugendsport und Vereinsarbeiten

Unterstützung der Vereinsarbeiten in Sportvereinen des Altlandkreises, Hilfe bei Umgestaltung von Sportanlagen

  • 5 Maßnahmen mit 16 Teilnehmern

Sonstige Maßnahmen

Unterstützung hausmeisterliche Tätigkeiten an Schulen und Kindereinrichtungen, Unterstützung der Arbeit in Bibliotheken und bei der Arbeit mit Medien, Erstellen von Verkehrszeichenkataster, Erstellen von Chroniken, Integrativer Treffpunkt für Migranten

  • 11 Maßnahmen mit 53 Teilnehmern

Zahlen, Daten, Fakten 2005

Im Gründungsjahr konnten insgesamt 37 geförderte Maßnahmen mit 246 Teilnehmern beginnen. 36 Maßnahmen mit 226 Teilnehmern endeten im Jahr 2006. 1 Maßnahme mit 20 Teilnehmern endete am 31.12.2005. Davon waren 6 Maßnahmen ABM mit 22 Teilnehmern gefördert durch das Jobcenter SGB II und einer zusätzlichen Förderung durch den Europäischen Sozialfonds im Rahmen eines Kommunalprogrammes des Landes.

31 Maßnahmen mit 224 Teilnehmern wurden durch das Jobcenter SGB II im Rahmen einer AGH mit Mehraufwandsentschädigung
(1 € Job -Maßnahme) gefördert.

Maßnahmen Grüner Bereich

  • Renaturierungsarbeiten, Verbesserung
    touristischer Infrastruktur
  • 7 Maßnahmen mit 71 Teilnehmern

Ortsbildverbessernde Maßnahmen

  • Gestaltung und Erhaltung von Grün-und Parkanlagen, Instandsetzung von Wegen und Plätzen
  • 6 Maßnahmen mit 59 Teilnehmern

Maßnahmen im sozialen Bereich / Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen

Darunter sind Betreuung von Kindern- und Jugendlichen in Jugendeinrichtungen der Orte, Seniorenbetreuung, Betreuung schwerbehinderter Schüler in der Hartmann-Schule, Betreuung von Migranten und Begleitdienste der zu betreuenden Personen zu verstehen.

8 Maßnahmen mit 21 Teilnehmern

Maßnahmen an denkmalgeschützten Gebäuden und Einrichtungen

Verschönerung und Instandsetzung von Kirchengebäuden, Helfer bei Denkmalschutzmaßnahmen und bei der Einrichtung von offenen Kirchen

3 Maßnahmen mit 17 Teilnehmern

Maßnahmen zur Unterstützung der Sport-, Jugendsport und Vereinsarbeiten

Unterstützung der Vereinsarbeiten in Sportvereinen des Altlandkreises, Hilfe bei Umgestaltung von Sportanlagen

5 Maßnahmen mit 50 Teilnehmern

Sonstige Maßnahmen

Unterstützung hausmeisterliche Tätigkeiten an Schulen und Kindereinrichtungen, Unterstützung der Arbeit in Bibliotheken und bei der Arbeit mit Medien, Erstellen von Verkehrszeichenkataster, Hilfe bei der Eindämmung der Massenvermehrung von Feldmäusen

8 Maßnahmen mit 35 Teilnehmern

Gründung der Gesellschaft

Wir – Die Köthener Beschäftigungs- und Arbeitsförderungsgesellschaft mbH – sind eine 100%-ige Tochtergesellschaft der VHS – Bildungswerk GmbH und damit ein weiteres Beteiligungsunternehmen der DAA – Stiftung Bildung und Beruf.

Am 19.04.2005 wurde der Gesellschaftervertrag unterschrieben und notariell beglaubigt. Mit dem Eintrag in das Handelsregister am 25.04.2005 war die Gesellschaft offiziell gegründet und handlungsfähig.

Seit diesem Tag beschäftigen wir uns mit der Förderung erwerbsfähiger Hilfebedürftiger und konzentrieren uns dabei besonders auf die Planung und Durchführung von Maßnahmen und Projekten mit der Zielsetzung, erwerbsfähige Arbeitssuchende so schnell wie möglich wieder in das Berufsleben zu integrieren.

Unser Team war zunächst recht klein und bestand aus 10 festangestellten Mitarbeitern. Dieses Team war bestrebt, all unsere Maßnahmen nach den strengen gesetzlichen Vorgaben durchzuführen. D. h. unsere Maßnahmen waren und sind alle gemeinnützig, dienen dem öffentlichen Interesse, sind zusätzlich und wettbewerbsneutral gegenüber dem ersten Arbeitsmarkt.
Der Erfolg unserer Gesellschaft zeigt sich in immer wiederkehrenden Beauftragungen.