Deponierung von historischen Baustoffen

Die Maßnahme Historische Baustoffe Aken begann am 01.07.2012 mit 7 Teilnehmern.  Ein großer Bestand historischer Baustoffe von Sanierungs- und Abrissobjekten der Stadt Aken waren zur Deponierung vorgesehen. Die Arbeiten in dieser Maßnahme sollten die vorhandenen historischen Baustoffe vor der Deponierung bewahren und durch Bergung, Aufbereitung und sortengerechte Zwischenlagerung einer möglichen Wiederverwendung zur Verfügung gestellt werden.

Ein besonderer Gesichtspunkt der Materialwiederverwendung war hierbei kulturhistorische Sanierung. Im Vorfeld waren Arbeiten zur Herstellung der Lagerflächen erforderlich.

Umgestaltung des Spielplatzes in Aken

Am 1.07.2006 begann mit 25 Jugendlichen die Umgestaltung des Spielplatzes in Aken. Die hier beschäftigten Jugendlichen, zumeist ohne abgeschlossene Berufsausbildung, sollten sich in verschiedenen Bereichen der Maßnahme ausprobieren und somit feststellen, welche Tätigkeiten ihnen am ehesten liegen und ihnen den Weg auf den ersten Arbeitsmarkt erleichtern.

Gemeinsam mit den Jugendlichen wurde das Konzept für den Spielplatz erarbeitet. Die Jugendlichen wurden in verschiedenen Bereichen mit den Schwerpunkten Bauhauptgewerke qualifiziert.

Eine der Herausforderungen war die selbstständige Umsetzung des Themas „Blaues Band“. Der Schwerpunkt der Maßnahme blieb jedoch die Umgestaltung des Spielplatzes.

Die eingebrachten Spielgeräte wurden weitestgehend in unseren Werkstätten hergestellt und vor Ort montiert. Die Realisierung der Maßnahme wurde von der Fachhochschule Anhalt begleitet.

Datenschutz
Wir, VHS-BILDUNGSWERK GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, VHS-BILDUNGSWERK GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.