Kirche in Weißandt-Gölzau verschönert

Auch im Jahr 2007 waren wir mit Verschönerungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Kirchengebäuden betraut, diesmal in der Kirche in Weißandt-Gölzau. Das Kirchengrundstück wurde beräumt. Durch Mitglieder der Kirchengemeinde wurden wild wachsende Bäume gefällt und durch die Teilnehmer zu Brennholz verarbeitet. Für die Wiederherstellung der Zaunfelder durchliefen die Teilnehmer zunächst eine Qualifizierung im Bereich Metall und montierten später die fertigen Zuschnitte.

Reinigungs- und Säuberungsarbeiten auf den Grundstücken

Weiterhin wurde der Pfarrgarten von Laub befreit, die Rasenflächen gemäht, auf dem vorhandenen Weg Unkraut beseitigt, Hecken geschnitten und das Schnittgut entsorgt. Ferner wurden Unebenheiten durch das Einbringen von Mutterboden ausgeglichen und Höhepunkte des Kirchenlebens durch Reinigungs- und Säuberungsarbeiten auf den Grundstücken vorbereitet. Insgesamt präsentiert sich das Kirchgrundstück nach Abschluss der Maßnahme in einem neu gestalteten Zustand.

Renaturierung der Bahntrasse Edderitz-Gröbzig

Vom 12.09.2005 bis 11.03.2006 wurde die alte Bahntrasse von Gröbzig nach Edderitz 6 unserer Teilnehmer renaturiert.  Die Pflanzung und nachträgliche Pflege von ca.3.000 Bäumen und Sträuchern war Hauptbestandteil der Maßnahme. Die Pflanzung erfolgte nach festgelegtem Pflanzplan. Ein Wildverbiss zum Schutz der Neupflanzungen sowie eine Benjeshecke aus Totholz als natürlicher Schutz der Anpflanzungen wurden eingebaut.

Insgesamt wurden die geplanten 600 Stieleichen, 100 Stück Feldahorn, 200 Stück Eschen und 100 Stück Roterlen eingesetzt. Die Strauchreiche links und rechts der Bahntrasse wurde mit ca. 2000 mittelhohen Sträuchern bepflanzt.

Weiterentwicklung des Freibad Glauzig

Die ersten Maßnahmen der  KoeBeG begannen am 13.05.2005. Eine davon war im Freibad Glauzig, mit 3 Teilnehmern. Das Ziel der Maßnahme war die Weiterentwicklung des zu einer sportlichen und touristischen Einrichtung. Wichtigstes Augenmerk galt dabei der Umgestaltung des Grillplatzes und die „Trockenlegung“ des Parkplatzes.

Der Grillplatz bekam eine moderne Grillhütte, deren Holzkonstruktion durch eine Holzbaufirma errichtet wurde. Das Umfeld des Grillplatzes wurde neu gestaltet und ein Holzzaun als Begrenzung zum Campingplatz errichtet.

Da der Parkplatz häufig „unter Wasser“ stand, wurde zunächst eine Dränage zur Trockenhaltung errichtet. Es wurden Begrenzungssteine verlegt, Hinweistafeln errichtet und die Grünflächen neu angelegt. Die Bänke und sonstigen Metallteile der Anlage erhielten einen neuen Farbanstrich und kleinere Ausbesserungsarbeiten an den Außeneinrichtungen wurden durchgeführt. Die Pflege der Bäume und Sträucher war während der Maßnahme ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeiten.

Datenschutz
Wir, VHS-BILDUNGSWERK GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, VHS-BILDUNGSWERK GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.